Anmeldung

Freunde und Förderer

Freunde und Förderer

Unser Verein wurde am 30. Mai 1976 in Hauenstein gegründet. Die Vereinssatzung wurde am 26. September 1976 in Kaiserslautern errichtet und am 19. Januar 1977 in das Vereinsregister Speyer eingetragen unter der Nummer VR 602 Sp.

Der Zweck und Sinn des Vereins ist in der Satzung unter § 1 Absatz 2 erläutert:

"Zweck des Vereins ist die Förderung der Jugendpflege und Jugendfürsorge. Er verwirklicht diesen Zweck durch tatkräftige Unterstützng sowie ideelle und wirtschaftliche Förderung der pädagogischen, seelsorglichen und sozialen Aufgaben der Deutschen Pfadfinderschaft St. Georg. Die Eigenständigkeit der DPSG bleibt unangetastet"

 

Weitere Informationen über die Freunde und Förderer und deren Geschichte gibt es im Download-Bereich und unter den folgenden Links zu finden:

Zum Schluss möchten wir in dankbarer Erinnerung festhalten, dass Hermann Breier von der Gründung unseres Vereins (der erste Vorstand nach der Gründung 1976) bis Anfang Mai 2002, d.h. 26 Jahre ohne Unterbrechung, unser 1. Vorsitzender war. Er starb am 23. Juli 2002 und wurde unter großer Beteiligung von Pfadfindern aus der ganzen Diözese am 26. Juli 2002 in Kaiserslautern zu Grabe getragen.

Neues von unseren Freunden und Förderern:

Urban Seibel ist gestorben

Liebe Pfadfinderbrüder und Pfadfinderschwestern,

lillysmum  / pixelio.deam 7. Oktober 2013 ist unser Pfadfinderbruder Urban Seibel gestorben. Gott Vater hat ihn zu sich in die ewige Herrlichkeit berufen. Urban war mit Leib und Seele Pfadfinder. Bereits in seiner frühen Jugend wurde er Mitglied der DPSG und war während seines ganzen Lebens begeisterter und überzeugter Pfadfinder und hat immer nach dem Wahlspruch der Pfadfinder „sei allzeit bereit“ gelebt. Selbstverständlich gehörte er auch dem Freundes- und Fördererkreis der DPSG an und war bis zuletzt unser Schriftführer. Aufgrund seiner Krankheit konnte er leider dieser Aufgabe nicht mehrnachkommen Wir hatten daher beschlossen, ihm wegen seiner besonderen Verdienste um den Freundes- und Fördererkreis die Ehrenmitgliedschaft zu verleihen. Er hat es auf seine Art gelöst. Das entspricht ganz seinen Eigenschaften von Bescheidenheit und Rücksicht-nahme. So hat er auch bei unseren Jahresfahrten regelmäßig vorgebracht, mit seiner Krankheit könne er die Busgemeinschaft nicht belasten und wollte nicht mitfahren. Es bedurfte großer Überredungskunst, ihn zu überzeugen, dass wir ihn unbedingt dabei haben wollten. Bei einer dieser Jahresfahrten hatten wir folgende Gedanken als Morgengruß vor den Tag gestellt, die ich Euch mit auf den Weg geben möchte:

Es kommt vor, dass wir Gottes Verhalten, Gottes Antwort auf unser Gebet an dem messen, was wir von ihm erwarten, was wir uns vorgestellt haben. Aber wenn das nun falsch war? Wenn wir uns nun eine Vorstellung von Gott gemacht haben, wie wir ihn brauchen, wünschen, ersehnen – und er ist anders? Wenn er wirklich Gott ist, der Allmächtige, der ganz Große, der Fremde, Ferne, der Schöpfer Himmels und der Erden, der Vollender dieser Welt und Zeit – muss er dann nicht auf alle Fälle anders sein, als wir ihn uns ausdenken können? Größer, unverständlicher, mächtiger, weiser, gütiger? Muss er dann nicht Einsichten und Ziele haben, die wir gar nicht erfassen und verstehen können, weil wir zu klein sind für ihn? Könnte es nicht sein, dass er etwas ganz anderes, Besseres, Größeres mit uns und unserem Leben vorhat, und wir wissen es nicht oder können es uns einfach nicht vorstellen?

Gott, unser Herr und Vater hat Urban von seinen Leiden befreit und zu sich berufen. Wir nahmen am 11. Oktober Abschied von ihm und zu Grabe getragen.

So galt nun unser letzter Gruß ihm, dem Verstorbenen: Ein letztes Gut Pfad. Er ruhe in Gottes Hand!

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, 26. November 2013 15:53

Neuwahlen beim Freundes- und Fördererkreis

Logo Freunde und FördererAm 29. September trafen sich von 100 Mitgliedern des Freundes- und Fördererkreises der DPSG der Diözese Speyer 31 im Schönstattzentrum in Herxheim, um den Jahresbericht des Vorstandes entgegenzunehmen und einen neuen Vorstand zu wählen.

Die Versammlung begann, nach dem man der im vergangenen Jahr verstorbenen Mitglieder gedacht hatte

  • Helga Winter gest. am 10.11.2012
  • Marianne Gries gest. am 21.12.2012
  • Maria Winter gest. am 04.01.2013 und
  • Irmbert Ulmerich gest. am 03.07.2013,

mit einem Rückblick auf das Zerzura-Diözesanzeltlager in Großzerlang in Brandenburg (im Pilger wurde bereits darüber berichtet), bei dem 4 Ehepaare des Freundes- und Fördererkreises teilgenommen hatten.

Es folgten die Berichte des Vorstandes, des Schatzmeisters und der Kassenprüfer vorgetragen vom stellvertretenden Vorsitzenden Gerd Teuchert, da der Vorsitzende Gerhard Ziegler aus Krankheitsgründen nicht an der Versammlung teilnehmen konnte.


Auf Antrag von Heinz Weinmann wurde dem Vorstand einstimmig Entlastung erteilt. Nach einem leckeren Mittagessen folgte am Nachmittag die Neuwahl des Vorstandes. Die Freunde und Förderer werden künftig vertreten durch Gerhard Ziegler – Vorsitzender, Gerd Teuchert – Stellvertreter des Vorsitzenden und Schriftführer sowie Hermann Schreieck – Schatzmeister.
Zum Geistl. Beistand wurde Pfarrer Steffen Roth gewählt.

Den Abschluss des Versammlungstages bildete eine von Herrn Pfarrer Steffen Roth zelebrierte feierlichen Heilige Messe im St. Paulusstift.

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, 26. November 2013 15:43

Erster Vorstand der Freunde und Förderer

Der erste Vorstand nach der Gründung 1976 setzte sich wie folgt zusammen:

Hermann Breier Kaiserslautern 1. Vorsitzender
Josef (Jupp) May Ludwigshafen 2. Vorsitzender
Josef (Sepp) Sold Schifferstadt Schriftführer
Heinz Weinmann Schifferstadt Kassenwart
Josef Keiser Ranschbach Landeskurat
Ruprecht Litzenburger Niederwürzbach Bezirksbeauftragter Saargau
Albert Siener Hauenstein Bezirksbeauftragter Trifelsgau
Günter Maas Ludwigshafen Bezirksbeauftragter Rheingau
Hugo Hölldorfer Speyer Bezirksbeauftragter Haardtgau

Zum Schluss möchten wir in dankbarer Erinnerung festhalten, dass Hermann Breier  bis Anfang Mai 2002, d.h. 26 Jahre ohne Unterbrechung, unser 1. Vorsitzender war.

Er starb am 23. Juli 2002 und wurde unter großer Beteiligung von Pfadfindern aus der ganzen Diözese am 26. Juli 2002 in Kaiserslautern zu Grabe getragen.

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, 31. Oktober 2013 15:53

Mitglied werden bei bei den Freunden und Förderern

Formulare zur Beitrittserklärung und zur Einzugsermächtigung können unter Downloads heruntergeladen werden.

Beitrittserklärung Freundes- und Fördererkreis

Bitte ausgefüllt an Hermann Schreieck, Waasenweg 7, 67487 St. Martin, senden.

Der derzeitige Jahresbeitrag beträgt für Einzelpersonen 15. - € und für Ehepaare 20. - € . Die Höhe des Jahresbeitrages kann von der Mitgliederversammlung neu festgelegt werden.


Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, 31. Oktober 2013 15:56

Vorstand und Kontakt zu den Freunden und Förderern

Der jetzige Vorstand setzt sich zusammen aus:

1. Vorsitzender: Gerd Teuchert, Franz-Kuhn-Str. 6, 76863 Herxheim
Tel.: 07276 / 6761 / Mail : gerd.teuchert@web.de

2. Vorsitzende: Gisela Geier, Morlautererstr. 79, 67657 Kaiserslautern
Tel.: 0631 / 72491

3. Schriftführerin: Martha Kürten, Holzweg 100, 67098 Bad Dürkheim

Tel.: 06322 / 1518

Kassenwart: Bernhard Naab, Landauer Str. 34, 76846 Hauenstein
Tel.: O6392 / 7157 / Mail: Bernhard.Naab@gmx.de

Geistlicher Beirat: Pfarrer Steffen Roth

Gemäß Satzung § 5 Absatz 1, letzter Satz, wird der Diözesanvorsitzende der DPSG vom Gesamtvorstand kooptiert und gehört diesem mit beratender Stmme an.

Zum erweiterten Vorstand gehören die Beauftragten für die Bezirke:

Ludwigshafen:

Hans-Peter Romes, Wichernstraße 11, 67346 Speyer
Tel. 06232 / 24869 Mail : hans.peter.romes@t-online.de

Speyer (Terminus von uns, da es den Bezirk Altrhein nicht mehr gibt.):

Hans-Peter Romes, Wichernstr. 11, 67346 Speyer
Tel.: 06232 / 24869 / Mail: hans.peter.romes@t-online.de

Für alle Interessenten steht der gesamte Vorstand, einschließlich der Bezirksbeauftragten, jederzeit gerne zur Verfügung.

 

Zuletzt aktualisiert am Montag, 15. Februar 2016 13:46

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok