Anmeldung

Stämme und Bezirke

Die Basis der DPSG...

sind die Gruppen vor Ort. Diese werden Stämme genannt. Der Diözesanverband Speyer besteht zur Zeit aus 40 Stämmen, die in vier Bezirke eingeteilt sind.

 

Neues aus den Stämmen und Bezirken:

Ehrennadel geht an Landauer Pfadfinder

Na, kennt den Herren in Kluft jemand?

Seit vielen Jahren ist Wolfgang Bergemann im Stamm St. Albert Landau aktiv. Für dieses Engagement zeichnete ihn die Stadt Landau am 31.01.2017 mit einer Ehrennadel aus.

Herzlichen Glückwunsch, auch weiterhin viel Freude und "Gut Pfad" für alle pfadfinderischen Abenteuer, die noch kommen mögen!

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, 23. Mai 2018 09:37

Sommerlager zwischen Sauna und Knäckebrot - Jägersburger Pfadis und Rover erkunden Skandinavien

25 Pfadfinder des Stammes St. Josef Jägersburg reisten gemeinsam für zwei Wochen nach Finnland und Schweden, um auf dem großen „Roihu Finnjamboree 2016“ mit 17.000 anderen internationalen und finnischen Pfadfindern ihr Sommerlager zu verbringen.

Die Pfadfindergruppe begann ihre Reise direkt bei Ferienbeginn. Zusammen flogen sie von Frankfurt aus nach Helsinki, wo sie in kleineren Gruppen von finnischen Gastfamilien herzlichst für drei Tage aufgenommen wurden. Während dieser Zeit hatten sie die Möglichkeit die Kultur, sowie die Landschaft und das Familienleben der Finnen näher kennenzulernen. Ob Rauch-Sauna, Rapu als traditionelle Meeresspezialität oder Boot fahren auf den gigantischen Seen – Sie erlebten in diesen Tagen viel und so waren alle fast etwas traurig, als es dann Mittwochs auf das große Finnjamboree ging und sie sich von den Gastfamilien verabschieden mussten.

Morgens ging es dann gemeinsam per Bus zum Jamboree. Nach einer Stunde Busfahrt und Gesprächen mit englischen und australischen Pfadfindern, welche mit im Bus saßen, erreichten sie das Camp im Naturschutzgebiet „Evo“. Die Vorfreude wurde immer größer, als sie das riesige Camp durchquerten um zu ihrem Subcamp zu gelangen. Die Jägersburger teilten sich mit finnischen und belgischen Pfadfindern den Platz und einige schlossen sogar schon nach dem ersten Tag internationale Freundschaften.

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, 23. Mai 2018 09:32

SAVE THE DATE - BEZIRKSTAG LUDWIGSHAFEN 2015!

Bezirkstags Lu

 

  Nähere Informationen folgen bald...

Zuletzt aktualisiert am Freitag, 17. April 2015 15:45

Glanzstück auf der Schildmatt – 375 Ludwigshafener Pfadfinder zurück aus den Vogesen

Wohlbehalten zurückgekehrt und um eine Anzahl von Erlebnissen bereichert sind die Mitglieder der Deutschen Pfadfinderschaft St. Georg (DPSG) im Bezirk Ludwigshafen. Erstmals seit 2008 stand auf dem Jahresprogramm wieder ein Bezirkszeltlager, ein Angebot, das von 375 jungen und jung gebliebenen Menschen über das Christi-Himmelfahrts-Wochenende wahrgenommen wurde. Unter ihnen befanden sich auch fünf syrische Flüchtlinge im Alter zwischen elf und 21 Jahren. Mit von der Partie waren neun der insgesamt elf Stämme des DPSG-Bezirksverbandes. Allesamt hatten sie sich Richtung Schildmatt in der Nähe von Colmar verabschiedet, um unter dem Motto „Vorsicht Stufe!“ über vier Tage hinweg eine altersstufen- und stammesübergreifende sowie grenzüberschreitende Form der Jugendarbeit zu erleben. Während die Anreise noch bei herrlichem Sonnschein über die Bühne ging, setzte beim Zeltaufbau ein Hagelsturm ein, der einigen Schaden anrichtete. Unter anderem zerlegte der Wetterumsturz auf der ehemaligen Vogesen-Alm ein halbes Dutzend Jurten. Die damit verbundenen Mühen und die beiden verregneten Folgetage nahmen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer jedoch mit einer erstaunlichen Gelassenheit – und dem sprichwörtlichen Lachen und Pfeifen eines Pfadfinders – hin. 

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, 23. Mai 2018 09:26

Bezirkstag Trifels - Rodalben meets Bolivien

Am 28.2.2015 (Samstag) hatte Trifels zum Bezirkstag in den Räumen des Seligen Bernhard Rodalben geladen. Der Tag stand ganz im Zeichen Boliviens – denn der AK VAMOS hatte diesen Tag ausgerichtet. Über 45 Kinder und Jugendliche aller Stufen trafen sich, um in Workshops und bei verschiedenen Aktionen mehrquinoa-auflauf über bolivianisches Pfadfinden zu erfahren. Den Auftakt machte eine gemeinsame Runde „Wana Wana Chichiwanawana“, ein munteres, bolivianisches Mitmach-Lied. Bevor es dann in die Workshops ging, musste noch eine Aufgabe im Plenum gelöst werden: das Aufstellen in Form des Umrisses von Bolivien. Dies war übrigens gar nicht so schwer.

In den Workshops konnten die Wölflinge Freundschaftsbänder für sich und noch an einem großen Band knüpfen. Das große Freundschaftsband, in schwarz-rot-gold, wird bis zur Bolivienfahrt im Sommer durch die Stämme in Trifels gereicht, so dass alle ein Stückchen mitknüpfen können. Die Jupfis halfen tatkräftig mit beim Kochen des bolivianischen Quinoa-Auflaufs, da wurde viel geschnippelt und gerührt. Die Pfadfinder und Rover hatten einen tollen Film über den Bezirkstag erstellt (der fast fertig geschnitten war) und dazu noch eine Gruppenstunde für die bolivianischen Freunde geplant. Diese Gruppenstunde soll wie das Freundschaftsbändchen mit auf die Reise nach Bolivien genommen und vor Ort ausprobiert werden.

Mit einem leckeren Give away, Empanadas (auf bolivianische Art gefüllte Teigtaschen), wurde der Bezirkstag im Sonnenschein abgeschlossen.

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, 05. März 2015 13:22

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok