ANMELDUNG

Friedenslicht aus Bethelehem

Jedes Jahr...

fl logobringen Pfadfinderinnen und Pfadfinder zu Weihnachten das Friedenslicht aus Betlehem in unsere Gemeinden. Das Licht, das vom ORF in Betlehem entzündet und in Wien an Pfadfinderinnen und Pfadfinder aus ganz Europa und darüber hinaus weitergereicht wird, ist längst zu einem besonderen Symbol der Nähe Gottes und seiner Zuwendung zu uns geworden.

Am dritten Advent wird das Licht von Wien aus mit dem Zug in rund 30 Städte in ganz Deutschland gebracht. In zentralen Aussendungsfeiern wird es weitergereicht an Gruppen und Gemeinden.
An Weihnachten wird das Licht in vielen Kirchen und Häusern brennen. Pfadfinderinnen und Pfadfinder tragen es in die Familien, in Kirchengemeinden, Krankenhäuser und Schulen, in Verbände, öffentliche Einrichtungen, in Altersheime und zu den Obdachlosen, in benachbarte Moscheen und Synagogen und zu Menschen, die im Mittelpunkt des gesellschaftlichen Lebens stehen – und zu denen am Rande.

Weiterführende Informationen zum Friedenslicht findet ihr unter http://www.friedenslicht.de

Frieden to go - Die Friedenslichtaktion 2020

Pfadfinder der DPSG Rülzheim empfangen das Friedenslicht in Speyer vor dem Dom

Das Friedenslicht von Bethlehem wurde am dritten Adventssonntag, dem 13. Dezember 2020, von Pfadfinderinnen und Pfadfindern der Deutschen Pfadfinderschaft St. Georg (DPSG) und des Verbandes Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder (VCP) im Bistum Speyer verteilt. An insgesamt sechs Stationen konnte das Licht in Empfang genommen werden.

„In diesem Jahr was das Friedenslicht ganz besonders wichtig“, findet Andreas Rubel, Diözesanpräses des BDKJ Speyer. „In dieser Zeit, die so ganz anders ist und in der es so manche Dunkelheit in den Herzen von Menschen gibt, hat das Licht aus Bethlehem genau dahin geleuchtet und ihnen Mut gemacht.“ In Speyer kamen rund 150 Leute im Laufe des Tages auf den Domplatz, um das Licht zu empfangen.

Auch in der Saarpfalz (Homburg und St. Ingbert/Rohrbach) kam die Aktion sehr gut an, dort haben sich rund 600 Menschen auf den Weg gemacht. „Ein besonderes Highlight für uns war, dass Pfadfinder aus Frankreich (Forbach) das Friedenslicht bei uns abgeholt haben“, sagt Michael Staut von der DPSG Rohrbach. „Das Licht hat somit ganz nach dem diesjährigen Motto Grenzen überwinden können.“

In Lachen-Speyerdorf freuten sich rund 50 Pfadfinder und Nichtpfadfinder über das Friedenslicht und auch an den Stationen Kaiserslautern und Ludwigshafen haben zahlreiche Menschen die Möglichkeit genutzt, das Hoffnungszeichen nach Hause und in ihre Gemeinden zu tragen.

Traditionell findet in Speyer jährlich eine große Aussendungsfeier für das Friedenslicht statt, die es jedoch aufgrund der Pandemie dieses Jahr nicht geben konnte. Durch die sechs Abholstationen und ein individuelles Hygienekonzept für jede Station haben die Pfadfinderinnen und Pfadfinder der beiden Verbände eine dezentrale Verteilung des Lichtes möglich gemacht.

Die Friedenslichtaktion 2020 steht unter dem Motto: „Frieden überwindet Grenzen“. Überall erleben wir Grenzen: zwischen Ländern, zwischen Menschen, zwischen Religionen und zwischen Ideologien. Je fester und stärker diese Grenzen ausgeprägt sind, desto schwieriger ist es oft, diese Grenzen zu überwinden. Dafür braucht es Mut, Stärke, Zielstrebigkeit, die Bereitschaft offen auf Andere zuzugehen, den eigenen Standpunkt zurückzustellen und Kompromisse zu schließen. All das sind Kennzeichen friedlichen Zusammenlebens. Wer sich dafür einsetzt, hält gleichzeitig den Wunsch nach Frieden lebendig und arbeitet aktiv an der Überwindung jeglicher Grenzen. Nur gemeinsam können Grenzen überwunden werden. Dazu möchten wir „alle Menschen guten Willens“ mit dem diesjährigen Motto aufrufen. Schon Mahatma Gandhi war sich bewusst: „Es gibt keinen Weg zum Frieden, denn Frieden ist der Weg.“

Die Friedenslichtdelegation aus Neustadt holt das Licht in Lachen SpeyerdorfPfadfinderinnen und Pfadfinder der DPSG Homburg beim Friedenslicht

Pfadfinder*innen aus Neustadt holen das Licht in                         Pfadfinder*innen aus Homburg
Lachen-Speyerdorf.

20201213 155150

Auch in Kaiserslautern wurde das Licht verteilt.

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, 28. Januar 2021 10:48

Friedenslicht-Impulse 2020

Da wir aufgrund der aktuellen Situation keine große Aussendungsfeier veranstalten können, bekommt ihr hier ein paar Ideen und Tipps wie ihr eure Gruppenstunden oder auch eine Aussendungsfeier im kleinen Rahmen gestalten könnt. Viel Freude damit und eine schöne Adventszeit wünscht die AG Spiritualität.

 

 

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, 25. Februar 2021 20:36

Sei mutig!

 

 

Wir suchen noch Menschen für die Vorbereitung für die Aussendungsfeier des Friedenslichtes!

Ein erstes Treffen findet am 20.09.2019 um 18.00 Uhr im Diözesanbüro statt. Kommt vorbei!

Wenn Ihr Fragen habt, meldet Euch gerne vorher bei Simone!

 

Sei mutig

Zuletzt aktualisiert am Montag, 05. Juli 2021 12:04

Friedenslicht 2020 Frieden überwindet Grenzen

Friedenslichtplakat2020 mit Freifeld web scaled

Friedenslicht 2020 - Frieden überwindet Grenzen 

Grenzen, die aktuell auch durch Kontaktbeschränkungen gesetzt werden. Das Licht aus Bethlehem will über diese Grenzen hinweg Frieden verbreiten. Durch die Verteilung des Lichtes wollen auch wir dazu beitragen, etwas mehr Licht und Wärme in die dunklen Zeiten von Covid-19 zu bringen.

Jedes Jahr...
bringen Pfadfinder*innen zu Weihnachten das Friedenslicht aus Bethlehem in unsere Gemeinden. Das Licht wird vom ORF in Bethlehem entzündet und in Wien an Pfadfinder*innen aus ganz Europa und darüber hinaus weitergereicht.
Jedes Jahr …
wird das Licht in zentralen Aussendungsfeiern weitergereicht an Gruppen und Gemeinden.
Pfadfinder*innen tragen es in die Familien, in Kirchengemeinden, Krankenhäuser und Schulen, in Verbände, öffentliche Einrichtungen, in Altersheime und zu den Obdachlosen, in benachbarte Moscheen und Synagogen und zu Menschen, die im Mittelpunkt des gesellschaftlichen Lebens stehen – und zu denen am Rande.

Dieses Jahr …
ist alles ein wenig anders. Aufgrund der aktuellen Lage wird es keine Aussendungsfeier geben können. Doch gerade in diesen Zeiten ist es besonders wichtig, den Gedanken des Friedenslichtes weiter zu tragen. Deshalb wird es trotz Covid-19 die Möglichkeit geben, sich am 13.12.20 das Friedenslicht abzuholen.

Dieses Jahr …
wird es in unseren 4 Bezirken Orte geben, an denen das Licht entzündet werden kann. Wir bitten darum, allein anzureisen, um den Kontaktbeschränkungen nicht zu widersprechen. Bringt eine Kerze mit, entzündet das Licht von Bethlehem und tragt es zu euch nach Hause. Tragt den Gedanken des Friedens weiter, vor allem in diesen schwierigen Zeiten.

In allen Bezirken kann das Licht ab 15 Uhr abgeholt werden.  Bei Fragen meldet euch jeder Zeit bei uns unter spiri@dpsg-speyer.de

 

Örtlichkeiten in denen das Friedenslicht abgeholt werden kann:

  • 1. Bezirk Haardt: Goethestraße 23, Pfarrhof Lachen-Speyerdorf, 15 - 18 Uhr
  • 2. Bezirk Trifels: Kirche St. Martin, Spittelstraße 4, Kaiserslautern, 15 - 17 Uhr
  • 3. Bezirk Ludwigshafen: Vorplatz Jugendkirche Lumen, Rottstraße 19a, Ludwigshafen, 15 - 18 Uhr
  • 4. Bezirk Saarpfalz: Kirchen: St. Konrad in Rohrbach und St. Fronleichnam in Homburg, ab 15 Uhr
  • 5. Zentral: Domplatz in Speyer, 15 - 17 Uhr

 

Alle Angaben beruhen auf den derzeit geltenden Bestimmungen von Bund und Ländern. Sollte sich bis 13. Dezember etwas ändern, erfahrt ihr das auch hier sowie über Facebook und Instagram.

Eure AG Spiritualität

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, 13. Dezember 2020 11:51

Wanted: Friedenslichtabholer*innen aus dem Bezirk Haardt!

Friedenslicht

Wie in jedem Jahr wird das Friedenslicht von Betlehem am dritten Adventswochenende von Wien aus in viele Städte Europas verteilt. Abgeholt wird das Friedenslicht in Wien von Delegationen, die aus Pfadfinder*innen der Verbände BdP, VCP und DPSG bestehen. In unserem Diözesanverband wechseln sich dabei die Bezirke ab – jedes Jahr schickt ein anderer Bezirk zwei Personen nach Wien.

In diesem Jahr hat der Bezirk Haardt wieder die Möglichkeit, zwei Wienfahrer*innen zu entsenden.

Diese möchten wir auf der Bezirksversammlung am 19.09., 19.30 Uhr in Landau wählen.

Zeitraum der Wienfahrt: 08.-11. Dezember 2016

Am 11. Dezember findet die Aussendungsfeier im Dom in Speyer statt, bei der die Wienfahrer*innen das Licht weitergeben.

Bitte meldet Euch, wenn Ihr noch nähere Infos braucht oder Leute vorschlagen möchtet:

Per Mail: kontakt@dpsg-speyer.de oder telefonisch: 06232/102-584


Gut Pfad, Euer Diözesanbüro

Zuletzt aktualisiert am Montag, 05. Juli 2021 10:37

 

DL-NEWSLETTER

Melde dich jetzt an, um regelmäßig News der Diözesanleitung zu erhalten.






Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.