Anmeldung

Freunde und Förderer

Die Freunde und Förderer sind ein Verein zur Förderung der Jugendpflege und Jugendfürsorge. Sie verwirklichen diesen Zweck durch tatkräftige Unterstützung sowie ideelle und wirtschaftliche Förderung der pädagogischen, seelsorgerlichen und sozialen Aufgaben der DPSG.

Wie kam es zu diesem Verein? Bereits im Jahr 1960 hat der ehemalige Landesfeldmeister Willi Fleischmann die „Altpfadfinder“ mit dem Gedanken einen Freundeskreis zu gründen nach Speyer eingeladen, Es kamen viele der „ Alten“ mit Begeisterung und legten spontan gleich den nächsten Termin für ein 2. Treffen in Herxheim für Buß-und Bettag 1961 fest.

Zuvor aber wurde am 23. April 1961 in Speyer der Georgstag begangen. Anlass war das 50-jährige Bestehen der Pfadfinder in Speyer. Dazu ließ Willi Fleischmann einen Sonderumschlag mit der Aufschrift „50 Jahre Pfadfinder in Speyer“, eine Sonderbriefmarke „St. Georgs-Pfadfinder“ und einen entsprechenden Stempel „Speyer – 24.04.1961 – St. Georgstag“ anfertigen. Der Verkauf dieses Sonderumschlages sollte einerseits auf die Pfadfinderarbeit aufmerksam machen und andererseits einen finanziellen Grundstock für den zu bildenden Verein ermöglichen.

Der Buß- und Bettag 1961 war ein Freudentag. Nicht nur weil sich wieder viele Altpfadfinder ein-gefunden hatten, sondern vielmehr weil sich die ganze Gemeinde Herxheim an diesem Treffen beteiligte. Der ehemalige Landeskurat Josef (Sepp) Keiser zelebrierte eine Heilige Messe für alle gefallenen und verstorbenen Pfadfinder der Diözese. Die große Pfarrkirche war bis auf den letzten Platz besetzt. Fast genauso groß war die Beteiligung der Bevölkerung bei der Kranzniederlegung am Ehrenmal der Gefallenen. Nach dem gemeinsamen Mittagessen mit Frauen und Kindern begann die Beratung über das Hauptthema: „Was wollen wir ehemalige Pfadfinder künftig?“

Nachdem sich die anfängliche Begeisterung gelegt hatte, trat erst einmal eine Ruhepause von 13 Jahren ein. Pfarrer Keiser, der Hauptinitiator, gab sich selbst die Schuld daran und begründete dies mit seiner überhäuften Arbeit in der Pfarrei St. Konrad in Speyer. Ein Neubeginn sollte bis 1974 dauern. Auf Einladung der Pfadfinder des ehemaligen Stammes Niederwürzbach, wo 1934 das letzte große vierwöchige Landeslager mit 350 Teilnehmern durchgeführt werden konnte, trafen sich am Buß- und Bettag 1975 60 ehemalige Pfadfinder zu ihrem Jahrestreffen. Nach dem Dankgottesdienst, gehalten von „Sepp Keiser“, und dem anschließenden Mittagessen wurden für das nächste am 30. Mai 1976 vorgesehene Treffen als vordringlich folgende Schwerpunkte empfohlen: 1. Ein Gespräch hinsichtlich des Verhältnisses der ehemaligen Pfadfinder zur jüngeren Generation. 2. Festigen der gewachsenen Gemeinschaft der Altpfadfinder mit Ziel Förderung der jungen Pfadfinder. Dazu wurde ein Gremium von ehemaligen Pfadfindern vom Rhein bis an die Saar beauftragt ein entsprechendes Programm zu erarbeiten.

Zum Treffen in Hauenstein am 30. Mai 1976 hatte Pfarrer Sepp Keiser an ca. 300 Ehemalige die Einladung verschickt; immerhin sind etwas über 100 der Einladung gefolgt. Auf Bundesebene gab es bereits seit 1971 einen Freundes- und Förderkreis der DPSG. Sepp Keiser hatte den früheren Bundesfeldmeister Harry Neyer aus Düsseldorf als Referenten eingeladen, der Sinn und Zweck des F+F erläuterte und animierte auf Diözesanebene einen eigenen Förderkreis zu gründen. Noch am gleichen Tag erfolgte die Gründung des Freundes- und Fördererkreises e. V. Speyer und wurde der Vorstand gewählt. Diesem gehörten folgende Pfadfinderbrüder an:

Hermann Breier                   Kaiserslautern             Erster Vorsitzender

Josef May                           Ludwigshafen              Stellvertreter

Josef Sold                           Schifferstadt               Schriftführer

Heinz Weinmann                 Schifferstadt               Kassenwart

Josef Keiser                        Ranschbach                Geistlicher Beirat

Ruprecht Litzenburger         Niederwürzbach          Vertreter Saargau

Albert Siener                       Hauenstein                 Vertreter Trifelsgau

Günther Maas                     Ludwigshafen             Vertreter Rheingau

Hugo Hölldorfer                   Speyer                       Vertreter Haardtgau   

 

Am 19. Januar 1977 wurde die Satzung vom Amtsgericht Ludwigshafen anerkannt und damit rechtskräftig. Als Körperschaftsform wurde der eingetragene Verein bestimmt. Heute nennt sich der Verein „Freunde und Förderer der DPSG e.V.“.

Pfarrer Sepp Keiser ist am 31. Januar 1986 verstorben. Dem 1. Schriftführer des F+F Josef Sold wurde am 25. Juni 1999 das Bundesverdienstkreuz am Bande verliehen.

Urban Seibel, ebenfalls langjähriger Schriftführer, erhielt im Januar 1992 von Bischof Schlembach für den Aufbau des Freundeskreises zur Unterstützung der Arbeit von Bruder Paul Oden mit Straßen-kindern in Chile die Pirminiusplakette.

Hermann Breier war ohne Unterbrechung bis Anfang Mai 2002 Erster Vorsitzender. Er starb am 23. Juli 2002.

Von Anfang an war der Vorstand wie folgt besetzt:

Erster Vorsitzender      vom 30.05.1976 bis 10.05.2002           Hermann Breier

                                   vom 29.09.2002 bis 31.12.2014          Gerhard Ziegler

                                   seit 10.01.2016                                    Gerd Teuchert

Stellvertreter               vom 30.05.1976 bis 09.11.1980           Jupp May

                                   vom 10.11.1980 bis 04.11.1984          Klaus Stalter

                                   vom 05.11.1984 bis 03.03.1996          Josef Biehl

                                   vom 04.03.1969 bis 09.01.2016          Gerd Teuchert

    

Schriftführer               vom 30.05.1976 bis 09.11.1980            Josef Sold                   

                                   vom 10.11.1980 bis 04.11.1984          Wolfgang Büch

                                   vom 05.11.1984 bis 03.03.1996          Richard Müller

                                   vom 04.03.1996 bis 09.01.2016          Urban Seibel

                                   seit 10.01.2016                                   Martha Kürten

Schatzmeister              vom 30.05.1976 bis 09.11.1980         Heinz Weinmann

                                   vom 10.11.1980 bis 26.10.2008         Karl Kreuz       

                                   vom 27.10.2008 bis 09.01.2016         Hermann Schreieck

                                   seit 10.01.2016                                   Bernhard Naab

Geistlicher Beitrat       vom 30.05.1976 bis 31.01.1986           Pf. Sepp Keiser

                                   vom 01.01.1988 bis 22.10.2000         Pf. Heribert Schwager

                                   vom 23.102000 bis 11.06.2002          Pf. Steffen Roth

                                   vom 03.10.2004 bis 29.09.2013         Pf. Bernhard Spieß

                                   seit 30.09.2013                                   Pf. Steffen Roth

In den nun 43 Jahren sind vom F+F zahlreiche Projekt der DPSG Speyer sowie vieler Stämme finanziell und ideell unterstützt worden. Neben Frühjahrs-, Sommer- oder Herbstwanderungen, Mitgliederver-sammlungen und Schlachtfesten sowie Grillfesten veranstaltete der F+F seit 1979 regelmäßig mehrtägige Fahrten in das In- und Ausland. Folgende Fahrten wurden durchgeführt:

24. - 27.05.1979                   Paris                                                   15. - 18.05.1080                   Paris

28. – 31.05 .1981                 Kandersteg                                          17. – 20.06.1982                  Rouen

12. – 15.05.1983                  Salzburg                                              31.05. – 03.06.1984             München

14. – 21.06.1985                  England                                               08. – 11.05.1986                   Frankenland

30.04. – 03.05.1987             Ypern                                                  12. - 15.05.1988                   Burgund

04. - 07.05.1989                   Vorarlberg                                           05. -09.06.1990                    Berlin

21. - 26.05.1991                   Tal der Loire                                        27. – 31.05.1992                  Thüringen

17. - 23.10.1993                   Assisi                                                  18. – 15.05.1994                  Bayer. Wald /Prag

22. - 28.05.1995                   England                                               09. – 14.05.1996                  Wien

16. – 21.06.1997                  Rouen                                                 16. - 21.06.1998                   Rügen

07. – 12.06.1999                  Schweiz                                              13. - 18.06. 2000                  Meisen / Dresden

2001                                     ausgefallen                                          10.– 16.06.2002                   Ungarn

10. – 16.06.2003                  Flandern                                              01. – 07.05. 2004                 Provence

12.06 – 19.06 2005              Polen                                                  14. – 20.05.2006                   Venetien

18. – 22. 06. 2007                Harz                                                   05. – 11.06.2008                   Lago Maggiore

11. – 16.05.2009                  Burgund                                              19. – 24.06.2010                   Kärnten

04. – 10.04.2011                  Sardinien                                             06. – 13.05.2012                   Kroatien

28.04. - 04.05.2013             Piemont                                               11. –   17.05.2014                 Toskana

Seit 2015 werden die Fahrten nicht mehr unter dem Namen der F+F DPSG wegen mangelnder Beteiligung durch Pfadfinder durchgeführt, sondern sie firmieren jetzt unter „Reisefreunde Pfalz“ und werden weiterhin jährlich angeboten.

 

Neues von unseren Freunden und Förderern:

Vorstand und Kontakt zu den Freunden und Förderern

Der jetzige Vorstand setzt sich zusammen aus:

1. Vorsitzender: Gerd Teuchert, Franz-Kuhn-Str. 6, 76863 Herxheim
Tel.: 07276 / 6761 / Mail : gerd.teuchert@web.de

2. Vorsitzende: Gisela Geier, Morlautererstr. 79, 67657 Kaiserslautern
Tel.: 0631 / 72491

3. Schriftführerin: Martha Kürten, Holzweg 100, 67098 Bad Dürkheim

Tel.: 06322 / 1518

Kassenwart: Bernhard Naab, Landauer Str. 34, 76846 Hauenstein
Tel.: O6392 / 7157 / Mail: Bernhard.Naab@gmx.de

Geistlicher Beirat: Pfarrer Steffen Roth

Gemäß Satzung § 5 Absatz 1, letzter Satz, wird der Diözesanvorsitzende der DPSG vom Gesamtvorstand kooptiert und gehört diesem mit beratender Stmme an.

Zum erweiterten Vorstand gehören die Beauftragten für die Bezirke:

Ludwigshafen:

Hans-Peter Romes, Wichernstraße 11, 67346 Speyer
Tel. 06232 / 24869 Mail : hans.peter.romes@t-online.de

Speyer (Terminus von uns, da es den Bezirk Altrhein nicht mehr gibt.):

Hans-Peter Romes, Wichernstr. 11, 67346 Speyer
Tel.: 06232 / 24869 / Mail: hans.peter.romes@t-online.de

Für alle Interessenten steht der gesamte Vorstand, einschließlich der Bezirksbeauftragten, jederzeit gerne zur Verfügung.

 

Zuletzt aktualisiert am Montag, 15. Februar 2016 13:46

Freunde und Förderer beim Weltkriegsgedenken der Scouts de France

Am 11. November ist in Frankreich Nationalfeiertag. Es wird das Ende des 1. Weltkrieges gefeiert und aller Gefallenen gedacht und selbstverständlich für Frieden und Freiheit gebetet. Am 11.11.1918 um 5.00 Uhr wurde in der Nähe von Combiègne der Waffenstillstandsvertrag unterzeichnet; ab 11.00 Uhr herrschte dann Waffenruhe. Seitens Frankreich unterzeichnete der Delegationsleiter Marschall Ferdinant Foch und auf deutscher Seite Matthias Erzberger von der katholischen Zentrumspartei im Auftrag der provisorischen Regierung der deutschen Republik den Vertrag.

Mit 7 Personen haben die Freunde und Förderer an den Feierlichkeiten der Scouts de France, beginnend mit dem traditionellen Gedenkgottesdienst im Dompeter, der Kirche der franz. Pfadfinder in Avolsheim im Elsass, teilgenommen. Die Kirche war bis auf den letzten Platz mit über 150 jungen und alten Pfadfindern besetzt. Nach dem Grundsatz Einmal Pfadfinder -  immer Pfadfinder erlebten wir, von den Wölflingen angefangen bis zu Veteranen von über 90 Jahren, eine sehr harmonische und solidarische Gemeinschaft.


Während der Hl. Messe waren für uns das Pfadfindergebet und Fürbitten in deutscher Sprache eingebaut. Eine erfreuliche Geste war auch das Vortragen einer Lesung in deutsch durch eine französische Pfadfinderin. Nach dem Gottesdienst begaben sich die Teilnehmer zu einem gemeinsamen Essen mit vielen anregenden Gesprächen. Wir erlebten ehrliche Freude und Dankbarkeit für unser Kommen. Am Nachmittag machte Serge Haag für uns Speyerer eine Führung um den und im Dompeter in deutscher Sprache. Für uns alle wieder ein sehr schöner, in langer Erinnerung bleibender Tag.

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, 23. Mai 2018 09:45

Spende für Zeltplatz

Wir bedanken uns sehr herzlich bei den Freunden und Förderer der DPSG im Diözesanverband Speyer! Sie haben 1000 Euro für die Sanierung unseres Zeltplatzes in Waldhambach gespendet.

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, 22. Oktober 2013 14:47

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.