ANMELDUNG

AG Spiritualität

Lagerfeuerrunden, Nächte unter freiem Himmel, durchwanderte Regentage, der Sonnenaufgang am See - all das sind für viele Pfadfinder*innen besondere Momente. Und wir glauben, in solchen besonderen Momenten scheint auch immer etwas größeres durch - etwas, das uns alle miteinander verbindet. Manche nennen das "Gott". Die AG Spiritualität entwirft immer wieder kleine Impulse, aber auch Gruppenstunden-Ideen, steht für Workshops und Gottesdienst-Gestaltungen mit Rat und Tat zur Seite und wird auch immer wieder Aktionen für Leiter*innen anbieten, in denen es um die großen Fragen geht. Lasst Euch überraschen und fragt uns gerne an, am besten per Mail an spiritualitaet@dpsg-speyer.de 

Frühlingserwachen AG Spiri

1

 

Gemeinsam wollen wir mit euch die Natur vor der eigenen Haustür entdecken.

Nach einem Start in Zoom möchten wir euch mit kleinen Impulsen und Gedanken nach draußen schicken - um Euer ganz persönliches Frühlingserwachen zu feiern, voll in den Frühling einzutauchen und die Natur in dieser Jahreszeit zu erleben.

Im Anschluss treffen wir uns erneut per Zoom und teilen, was wir erlebt haben. Ihr braucht nichts, außer einem ruhigen Ort zum Zoomen, Kleidung für draußen und ein bisschen Abenteuerlust. Die Zugangsdaten erhaltet Ihr nach der Anmeldung.

Wir freuen uns sehr auf Euch!

Eure AG Spiri

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, 06. April 2022 10:32

Stationen zur Diözesanversammlung

Da die Diözesanversammlung in diesem Jahr hybrid stattfindet, haben wir uns einen Impuls aus Stationen überlegt. Nach einem gemeinsamen Start können diese entweder im C-Haus besucht werden oder Ihr könnt Euch zuhause davon inspirieren lassen.

1. Station: Die Geschichten von den Schmunzelsteinchen

Schmunzelsteine.JPG

In einem verwunschenen Dörflein lebten vor langer, langer Zeit viele fröhliche Zwergenmenschen. Immer wenn sie einander begegneten oder dem Anderen eine Freude bereiten wollten, schenkten sie ein Schmunzelsteinchen. Das beschenkte Menschlein freute sich, schmunzelte, weil ihn der Schmunzelstein so anschmunzelte, war fröhlich und wusste, der andere mag mich. So war es immer. Jeder Zwergenmensch schenkte dem Anderen ein Schmunzelsteinchen und bekam auch immer wieder eines geschenkt. Und – die kostbaren Steinchen der Freude gingen niemals aus. In der Nähe der frohen, kleinen Menschen lebte aber ein finsterer Geselle. Griesgram und Neid waren seine treuen Weggefährten. Er konnte die Fröhlichkeit, die Freundlichkeit, das liebevolle Miteinander der kleinen Zwerge nicht nachvollziehen und gönnte den Zwergen ihre Unbekümmertheit nicht. Als nun ein Zwerglein durch den Wald marschierte traf es den Griesgram und überreichte ihm gleich ein Schmunzelsteinchen, damit er auch fröhlich sein könne. Doch der finstere Waldbewohner nahm das Steinchen nicht an, sondern flüsterte dem Zwerg ins Ohr: „Verschenk‘ du nur deine Steinchen an alle und jeden, dann hast du bald selbst keine mehr. Das stimmte zwar nicht, denn wenn man etwas gebe, dann bekomme man auch wieder etwas zurück, so war das auch immer mit den Schmunzelsteinchen. Aber mit den Worten des Griesgrams war die Saat ausgestreut und sie ging auf. Die Schmunzelsteinchen wurden nicht mehr verschenkt, sondern im Beutel festgehalten, bald gingen alle ihrer Wege ohne nach den anderen zu sehen, das Lachen verschwand, alle kümmerten sich nur noch um das Anhäufen des eigenen Besitzes. Missmut –Verschlossenheit – Freudlosigkeit - das waren nun die Merkmale eines einst so fröhlichen, liebenswerten Völkchens. Jahrzehnte gingen ins Land. Die Menschlein hetzten durch das Leben. Sie schauten nicht nach rechts und nicht nach links. „Hilf dir selbst, und du hast ein gutes Werk getan“ das war ihre neue Lebensphilosophie. Aber, irgendwo schlummerte noch die Geschichte von den fröhlichen Menschlein mit den Schmunzelsteinchen. Ein alter Narr hatte sie von seinem Vater, dieser wieder von seinem Vater. Und er erzählte das Märchen von den guten Vorfahren seinem Enkel. Nachdenklich machte dieser sich ans Werk. Er ging in seine Töpferstube, in der er sonst Krüge und Schalen herstellte und formte kleine, lachende Tongesichter. In den nächsten Tagen verschenkte er an seine Freunde diese schmunzelnden Steinchen. Am Anfang wurde er belächelt und als harmloser, netter Spinner abgetan. Aber einigen gefiel diese Idee. Die Schmunzelgesichter stimmten sie fröhlicher, auch wenn sie diese nur in ihren Taschen berührten. Und so wurden es immer mehr, die sich durch das Verschenken von Schmunzelsteinchen auch die Liebe und die Fröhlichkeit zurückschenkten.

Jetzt bist du dran. Schenke auch du Freude und sieh in schmunzelnde Gesichter. Schnapp dir einen Pinsel, tunkte ihn in die Farbe(n) deiner Wahl und gestalte dein eigenes Schmunzelsteinchen. Und dann, ganz wichtig, behalte es nicht für dich, sondern tausche es, oder gebe es einfach weiter. Schenke liebevolles Miteinander und zaubere deinem Gegenüber ein Schmunzeln ins Gesicht. 

2. Station: Held*in gesucht

 

Held in gesuchtPNG

 

3. Station: Loslassen

Impuls_DV_Station_Loslassen_Seite_2.png

Impuls_DV_Station_Loslassen_Seite_1.png

Zuletzt aktualisiert am Freitag, 04. März 2022 12:51

Mini-Impulse für den Sommer

Hier findet Ihr kleine Impulse für jede Stufe - ob für Eure Tagesaktion in den Sommerferien, das Zeltlager oder die Leiterrunde, die das alles plant. Steigt mit einem kleinen spirutellen Impuls ein oder beendet Euren Tag damit! 

Alle Impulse findet Ihr im Downloadbereich unter folgendem Link: https://dpsg-speyer.org/index.php/downloads/category/39-sommerimpulse-2021

Wir wünschen Euch viel Spaß damit und einen wunderbaren Sommer!

Eure AG Spiritualität

 

woman 1038648 1920

Zuletzt aktualisiert am Montag, 28. Juni 2021 18:35

Update Friedenslicht 2021

Friedenslicht2021 Postkarte A6 ohneFreifeld

Auch in diesem Jahr kommt das Friedenslicht aus Betlehem über Salzburg in unseren Diözesanverband.

Wie im letzten Jahr haben wir uns dazu entschieden, auf Gottesdienste zu verzichten, um Kinder und Jugendlich nicht zusätzlich zu gefährden. Stattdessen wird es zwei schön gestaltete Ausgabestellen geben, an denen Ihr das Friedenslicht am 12.12.21 mitnehmen könnt:

  • Speyer: Von 15 bis 17 Uhr könnt Ihr das Friedenslicht in und vor der Gedächtniskirche abholen. Im Innenraum erwarten Euch die Band und ein Hauch Friedenslichtatmosphäre – hierfür planen wir aktuell mit Maskenpflicht und 3G (ggf. müssen wir nochmal auf 2G erhöhen, das werden die kommenden Tage zeigen). Draußen gibt es wie im letzten Jahr die Möglichkeit, das Friedenslicht ohne Zugangsvoraussetzungen außer Maskenpflicht mitzunehmen. Ihr müsst Euch für keine der Varianten anmelden, sondern könnt einfach vorbeikommen. Plant ein bisschen Wartezeit ein und bringt, wenn möglich, eine eigene Kerze und Laterne mit. An einem kleinen Stand können aber auch Becherkerzen und Aufnäher erworben werden. Die Spenden gehen in diesem Jahr an Kinder- und Jugendarbeit, die vom Hochwasser im Ahrtal betroffen ist.

Gedächtniskirche Speyer, Martin-Luther-King-Weg 1, 67346 Speyer, 12.12.21, 15-17 Uhr

  • Homburg: Von 15 bis 17 Uhr könnt Ihr das Friedenslicht in und vor der Stadtpfarrkirche St. Michael abholen. Im Innenraum erwarten ein Hauch Friedenslichtatmosphäre und für Gruppen die Möglichkeit, zusammen einen Mini-Impuls zu feiern – hierfür planen wir aktuell mit Maskenpflicht und 3G (ggf. müssen wir nochmal auf 2G erhöhen, das werden die kommenden Tage zeigen). Draußen gibt es wie im letzten Jahr die Möglichkeit, das Friedenslicht ohne Zugangsvoraussetzungen außer Maskenpflicht mitzunehmen. Ihr müsst Euch für keine der Varianten anmelden, sondern könnt einfach vorbeikommen. Plant ein bisschen Wartezeit ein und bringt, wenn möglich, eine eigene Kerze und Laterne mit. An einem kleinen Stand können aber auch Becherkerzen und Aufnäher erworben werden. Die Spenden gehen in diesem Jahr an Kinder- und Jugendarbeit, die vom Hochwasser im Ahrtal betroffen ist.

Stadtpfarrkirche St. Michael, Sankt-Michael-Straße 7, 66424 Homburg, 12.12.21, 15-17 Uhr

Wir freuen uns, mit Euch am Friedensnetz mitzuknüpfen – alle, die es abholen und weiterverteilen binden neue Fäden an dieses Netz, weben es dichter und setzen damit ein Zeichen für den Frieden.

Wenn Ihr selbst eine Aussendungsfeier plant oder das Licht nochmal in Eurem Ort weitergebt, lasst es uns gerne wissen, dann verweisen wir in der Öffentlichkeitsarbeit darauf.

Bitte informiert Euch aufgrund der sehr dynamischen Lage am dritten Adventswochenende nochmal über aktuelle Gegebenheiten hier  auf der Homepage!

 

Zuletzt aktualisiert am Freitag, 03. Dezember 2021 11:38

Vorstellung AG Spiritualität

Wir sind die AG Spiritualität und haben uns im Juni 2020 gegründet und seitdem eher verdeckt gearbeitet. Unsere erste Aktion war das Friedenslicht im Dezember und nun wollen wir uns endlich offiziell vorstellen! Dazu haben wir euch kleine Steckbriefe erstellt, vielleicht erfahrt ihr ja so etwas über uns!

Was genau wir tun und worauf ihr euch mit uns freuen könnt, werden wir im Laufe des Jahres nach und nach auflösen! Seid also gespannt!

Eure AG Spiri!

 Vorstellung Simone  Christina
 10dee922 aaca 47e4 a6fa 7d71417bfb55  AC7CE18A 6E20 4C35 9158 BD2A7D19C380

 

 

 

Das bin ich

 Nicole
IMG 20180523 WA0004  Spaßbild   

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, 01. April 2021 10:46

 

NÄCHSTE AKTIONEN

11.12.22 Friedenslicht
13.01.23 Modulleitungstraining - MLT
11.08.23 Diözesanroverlager

DL-NEWSLETTER

Melde dich jetzt an, um regelmäßig News der Diözesanleitung zu erhalten.






Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.