Anmeldung

FSJ Stelle ab 01.09 frei!!

Hallo, mein Name ist Nicole Christmann und ich habe am 01.09.2016 mein FSJ im Diözesanbüro begonnen. 10 Monate später ist es für mich nun an der Zeit eine*n Nachfolger*in zu suchen!

Ich blicke auf ein Jahr voller neuer Erfahrungen, neuer Kontakte und Freundschaften, persönlicher Weiterentwicklung und jeder Menge Spaß zurück. Ein Jahr mit tollen Momenten, voller Freude. Ein Jahr, das sich kaum in Worte fassen lässt!!
 
Meine Arbeit im Büro, mit dem wohl besten Büro-Team, das man sich nur wünschen kann, hat mir jeden Tag Spaß bereitet, mich neue Dinge gelehrt und sogar ans Basteln herangeführt (für mich gab es nichts schlimmeres als Basteln!!). Hier habe ich Dinge ausprobiert, die ich sonst nie im Leben gemacht hätte!

Seminar Blind EinkaufenDurch die Seminare, an denen ich im Rahmen meines FSJ teilgenommen habe, bin ich mit Leuten in Kontakt getreten, die ich in meinem Leben nicht mehr missen möchte. Ich habe Freundschaften geschlossen, die mich bereichern und glücklich machen. Bei unsere Seminaren haben wir uns immer  Schwerpunkte gesetzt (Beeinträchtigung, Kritischer Konsum, Sport und Ernährung, ...) und diese in Experimenten (siehe Bild - Erfahrung blind einkaufen gehen) oder Vorträgen von Referenten näher betrachtet und kennengelernt.
Im Hause befinden sich in der Regel auch immer noch andere Verbands-FSJ’ler*innen, mit denen man wirklich viel Spaß haben kann! FSJ Messe LandauSo habe ich so gut wie jede Mittagspause mit Verena (FSJ KJG) und Raphael (FSJ Junge Kirche Speyer) verbracht. Uns hat man immer gehört, egal wo wir uns aufgehalten haben. Wir haben uns zusammen dem Projekt „Deckel gegen Polio“ gewidmet und innerhalb dieses kurzen Jahres zwei riesige Ladungen Deckel weggefahren (insgesamt 1 ½ Tonnen Plastikdeckel).

Ich habe an verschiedenen Aktionen und Events der DPSG und des BDKJ teilgenommen, wie zum Beispiel der Friedenslichtaktion, dem Modulwochenkurs oder dem Bistumsjubiläum (auf dem es sogar eine Hüpfburg und Stockbrot für die Kinder gab - aber nicht nur für die Kinder, wenn man sich das Bild unten etwas näher betrachtet ;) ).
Auch die Messe in Landau haben wir besucht: In grünem Shirt, bewaffnet mit grünen Luftballons und jeder Menge Motivation, um    auf das FSJ aufmerksam zu machen (siehe Bild).

Durch die Nähe meines Büros zu dem von Christian Knoll, habe ich die Möglichkeit bekommen an den Frühschichten-Heften mitzuarbeiten, welche ich selbst in meiner Pfarrei vorgelesen habe und schon immer mal wissen wollte, wie diese genialen Texte eigentlich entstehen... mein FSJ hat mir diesen Einblick ermöglicht.

Vor allem aber habe ich mit den AKs zusammengearbeitet und Aktionen mitgeplant oder vom Büro aus unterstützt.
Ich habe an DL Sitzungen teilgenommen, habe sowohl die außerordentlichen als auch die ordentlichen Diözesanversammlungen von DPSG und BDKJ miterlebt und dort meine Erfahrungen auf Diözesanebene gemacht.
Trotz (oder gerade wegen?) vieler Abend- oder Wochenendtermine war die Arbeit bei der DPSG nie langweilig, immer abwechslungsreich und hat mir riesigen Spaß gemacht!

Als Verbandlerin kann ich aus meinem FSJ sehr viele Eindrücke, Impressionen und Methoden mitnehmen, die mir bei meiner zukünftigen Arbeit mit Kindern (Pfadfinder, Messdiener, Beruf, …) helfen werdenBistumsjubiläum mit Hüpfburg

Ich bin unglaublich froh, mich für das FSJ entschieden zu haben und dieses bei dem besten Kinder- und Jugendverband dieser Welt machen zu dürfen!!

Für mich geht nun ein Jahr voller DPSG zu Ende und ich sage DANKE für die unglaubliche Zeit!!

Und jetzt bist DU gefragt: Hast du Lust auf ein unvergleichliches Jahr mit netten Menschen und coolen Eindrücken? Dann melde Dich bei Uns im Diözesanbüro, per Telefon oder per Facebook!
Bei Fragen stehe ich natürlich gerne zur Verfügung (06232/102409)!!

Liebe Grüße und Gut Pfad, Nicole

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, 20. Juli 2017 23:12
 

 

Hier geht's zu unserem Spenden-Shop.